Willkommen
Veranstaltungen und Aktionen

Nachruf Gustav Hauser

28.04.2016

Unser Ehrenmitglied Gustav Hauser ist am 28.04.2016 im Alter von 88 Jahren verstorben.

Gustav Hauser war über viele Jahr sehr aktiv in der DLRG Ortsgruppe Biberach. Er trat 1972 Mitglied der Ortsgruppe Biberach bei und war von 1981 bis 1985 Vorsitzender der Ortsgruppe. Daneben war er viele Jahre als Ausbilder, Technischer Leiter sowie als stv. Vorsitzender in der DLRG Ortsgruppe Biberach aktiv. Er erhielt unter anderem das Verdienstabzeichen in Bronze (1982), Silber (1992), Gold (2004) und Gold mit Brillant (2012).
Nach seiner aktiven Zeit am Beckenrand war er bis April 2014 für die Einlasskontrolle, sowie als erster Ansprechparter für die Trainingsteilnehmer oder Eltern tätig.

Mit Gustav Hauser verlieren wir ein verlässliches und verdientes Mitglied, dass uns stets wohlwollend unterstützt und uns mit Rat und Tat zur Seite stand.
Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Affenbergausflug

Am 8. Mai machten sich 36 DLRGler mit acht Betreuern am frühen Morgen auf nach Salem. Die Teilnehmer wollten die Affen auf dem Affenberg besuchen.

Über 200 Berberaffen leben dort in einem großen Waldgebiet. Nach einer kurzen Einführung von einem Mitarbeiter bekamen die DLRGler speziell zubereitetes Popcorn und durften auf den Rundweg. Dort saßen lustige Äffchen am Rand, denen man mit ein bisschen Abstand eine Hand mit einem Popcorn hinstrecken durfte. Mit einer flinken Bewegung nahmen sie es dann und aßen.

Bald hatten die Teilnehmer ihr Popcorn verfüttert. Den Mittag verbrachten sie auf dem Spielplatz am Affenberg. Sie aßen ihr Vesper, jagten sich bei einer Runde "Zwillingsfange" und genossen den Sonnenschein.

Das besondere Highlight war ein nahegelegener Bach, in dem sie sich austobten und Staudämme bauten. Am späten Nachmittag mussten die Teilnehmer leider wieder die Rückfahrt antreten. Der Zug brachte sie müde nach einem erlebnisreichen Tag zurück an den Biberacher Bahnhof, wo sie schon von ihren Eltern empfangen wurden.

Rettungsgerätetraining

An dem regnerischen Nachmittag vom 23.04.2016 trafen sich 23 Mitglieder der Ortsgruppe Biberach im Hallenbad in Eberhardzell, um beim Rettungsgerätetraining ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Bezug auf die verschiedenen Rettungsgeräte zu verbessern oder zu erneuern. Ziel der Veranstaltung war es, die Teilnehmer auf die Wachdienstsaison 2016 vorzubereiten.

Nach einer 15-20 Minütigen Einführung durch Andreas Rieger durften die Teilnehmer die unterschiedlichen Rettungsgeräte in Kleingruppen ausprobieren, wobei das Rettungsbrett im Mittelpunkt stand. Nach etwa 2 Stunden war das Rettungsgerätetraining beendet. Danach bestand die Möglichkeit in einer gemütlichen Runde noch etwas zu essen und zu trinken.

Vorbereitungshütte

Wie im vergangenen Jahr verbrachten zahlreiche DLRG-Mitglieder ein Wochenende gemeinsam, um zu lernen, wie man eine Freizeit plant und leitet. Die ehemalige Sennerei Ettensberg beherbergte die 24 Jugendlichen ab 14 Jahren vom 15. - 17. April.

Verschiedene Aspekte waren Bestandteil des Lehrprogramms. Miriam Steffens klärte die Teilnehmer über den hygienischen Umgang mit Speisen auf. Mit Alexander Angele wandten die Jugendlichen das Gelernte beim Workshop "Kochen für Großgruppen an: Sie bereiteten Gulasch zu. Außerdem diskutierten sie über die Prävention und den Umgang mit sexualisierter Gewalt.

Der Lehrgang war sehr praktisch angelegt: Die Jugendlichen bereiteten hauptsächlich die Jugendfreizeit der Ortsgruppe vor. Sie einigten sich auf das Motto "USA – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten". Dazu legten sie ein passendes Programm fest und planten die Verpflegung: Natürlich stehen Hamburger auf dem Speiseplan.

Neben der Planung hatten die Teilnehmer auch Freizeit. Die Abende verbrachten sie mit Großgruppenspielen wie dem "Sockenparlament", dem "Werwolfspiel" und "Sitz-Uno". Am Samstagmittag wanderte die Gruppe aus Biberach durch die Umgebung eines Tobels. Auf der Suche nach versteckten Koordinatenpunkten hatten sie strahlenden Sonnenschein. Das Geocaching führte sie durch unwegsames Gelände, über Trampelpfade und Wiesen.

Am Sonntagvormittag besuchten die DLRGler das Haus, das sie für die Jugendfreizeit im Sommer reserviert haben. Danach ging es leider schon wieder nach Hause.

Die Jugendfreizeit wird in diesem Jahr im Eventhaus bei Niedersonthofen im Allgäu stattfinden. Der Jugendvorstand rechnet mit 50 - 60 Teilnehmern im Alter zwischen fünf und 40 Jahren. Die Anmeldung dafür soll ab 25. April möglich sein. Das Team freut sich auf euch!

Alle Berichte anzeigen.